Lehre

Schwerpunkte in der Lehre sind - ausgehend von der Infrastruktur -

  • die Vermittlung grundsätzlicher eisenbahnbetrieblicher und -technischer Kenntnisse (z.B. Weichenbauteile)
  • die sichere Anwendung ingenieurmathematischer Instrumente (z.B. zur Berechnung von Überhöhungen in Bögen)
  • die Befähigung der Studierenden zum Transfer und zur Anwendung des Gelernten auf verschiedene Anwendungsfälle, u.a. durch Entwurfsaufgaben (z.B. Umbau eines Bahnhofsspurplans gemäß geänderter betrieblicher Erfordernisse)
  • die Schärfung des Blicks auf Schnittstellen u.a. zwischen Teilsystemen (z.B. Infrastruktur zum Fahrzeug) und die Befähigung, über den Tellerrand des Bauingenieurs bzw. Verkehrswirtschaftsingenieurs zu schauen
  • der stete Abgleich mit Erfahrungen aus der Praxis (z.B. durch Exkursionen)
  • der Blick auf aktuellen Entwicklungen im Eisenbahnwesen
  • in ausgewählten Seminaren: Die Anwendung der englischen Sprache (Hören, Sprechen / Präsentieren, Schreiben) zur Vorbereitung auf eine sich verändernde Berufswelt.

Suche

Aktuelles

  • Klausurergebnisse hängen aus
    Klausurergebnisse für "Bahnsystemtechnik I" bzw. "Grundlagen des Bahnverkehrs" hängen aus.[mehr]